Kontakt und Anmeldung

Petra Hartmann
Heilpraktikerin für Psychotherapie

Schwabenstraße 7
97450 Arnstein

Tel.: 0 93 63 / 20 67 10
Mobil: 0152 / 295 926 08
E-Mail: info@praxis-petra-hartmann.de

 

Kursgebühren sind vor der ersten Unterrichtsstunde per Überweisung oder am ersten Unterrichtstag bar und ohne Abzug zu zahlen. Versäumte Stunden können nicht erstattet werden.
Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Verantwortung. Im Zweifelsfall konsultieren Sie bitte vor Beginn einen Arzt.
Sollte der Kurs von Seiten der Praxis Petra Hartmann ganz oder teilweise ausfallen, werden die Stunden voll oder anteilig zurückerstattet.
Die Seminarkosten können vorab per Banküberweisung bezahlt werden.

 

Um Ihnen Wartezeiten zu ersparen und damit ich mir genügend Zeit für Sie nehmen kann, führe ich eine reine Bestellpraxis. Die für Sie reservierte Zeit ist für beide Seiten verbindlich.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nicht rechtzeitig abgesagte Termine (mindestens 2 Arbeitstage vorher), mit einem ermäßigten Stundensatz von 30 Euro in Rechnung gestellt werden können.

Für Beratungen die außerhalb der Praxis stattfinden, entfallen zusätzlich 15,00 € zu den normalen Honoraren. Des Weiteren kommen Fahrtkosten in Höhe von 0,30 € pro Kilometer hinzu.
Mein Honorar ist gem. §4 UstG von der Mehrwertsteuer befreit.

Die Abrechnung erfolgt privat. Sie können Rechnungen auch über ihre Krankenkasse einreichen, wenn Leistungen von Heilpraktikern im Leistungskatalog Ihrer Krankenkasse enthalten sind. In diesem Fall sollten Sie dies direkt mit Ihrem zuständigen Ansprechpartner der Krankenkasse besprechen und mir vor der Therapie mitteilen.

Ihr Vorteil:
Selbstzahler unterliegen nicht der Auskunftspflicht gegenüber Versicherungen. Die Privatsphäre und das Vertrauensfeld zu Diagnose und Therapieinhalt bleiben damit vollständig gewahrt. In der Regel erwarten Sie keine lange Wartezeiten auf Erst- und Folgetermine, so daß Sie Unterstützung zeitnah erwarten können.

Unabhängig davon können Rechnungen – die für psychotherapeutische Behandlungen bezahlt werden – als sogenannte „Sonderausgaben“ in der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Die Gebühren sind immer vor der Therapiestunde zu begleichen.